Mips: neue Bezeichnungen für Produktlinien

08.02.2021
Die fünf neuen Mips Produktkategorien auf einen Blick.

Um Markenpartnern und Verbrauchern das Verständnis für seine Produkte zu erleichtern, hat Brain Protection System (BPS)-Mips AB zum 1. Februar eine neue Produktreihe eingeführt. Diese soll eine klarere Unterscheidung der einzelnen Produkte ermöglichen und die Auswahl nach intendiertem Verwendungszweck unterstützen.

Künftig werden alle von den Schweden ausgestatteten Helme als Teil des überarbeiteten Klassifizierungssystems mit einem neuen Hangtag versehen sein, das die Verbraucher über Mips und die BPS-Technologie dahinter informiert. Markenpartner profitieren von einem vereinfachten Implementierungsprozess.
Mit einem Schritt Richtung verbesserter Produktdefinierung unterstreicht Mips eigenen Angaben zufolge sein Bestreben, »Verbraucher auf der ganzen Welt aufzuklären und ihnen damit den Entscheidungsprozess beim Kauf eines neuen Helms auf Basis fundierter Informationen zu erleichtern«.
Oder anders ausgedrückt: In der Vergangenheit war Mips ein B2B-orientiertes Unternehmen. Die aktualisierte Produktpalette ist ein weiterer Step in Richtung einer verbraucherzentrierten Kommunikationsstrategie.
Eine spezifischere Herangehensweise an die Definition von Mips-Produkten wird sowohl Brand-Partner als auch Konsumenten gezielt leiten und bei der Auswahl des am besten geeigneten Helms behilflich sein – wie immer mit vollem Fokus auf Sicherheit.
Die neue und vereinfachte Produktpalette besteht aus den folgenden fünf Kategorien:
Mips Essential
Mips Evolve
Mips Elevate
Mips Integra
Mips Air
Weitere Informationen finden Sie unter mipsprotection.com.

Text: Jo Beckendorff/Mips, Schaubild: Mips
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten