Neuausrichtung: neue Termine für Ispo Munich & OutDoor by Ispo

16.11.2021
Neue Ispo Munich- und Outdoor by Ispo-Termine ab 2022.

Gemeinsam mit den führenden Sport- und Outdoor-Marken, dem Handel und Branchenverbänden hat die Messe München gestern (15. November) zwei wegweisende Entscheidungen getroffen: ab sofort findet die ISPO Munich dauerhaft zum Auftakt der Wintersaison Ende November statt. Damit verlässt sie den traditionellen Januar-Termin. Zudem rückt die in diesem Jahr Corona-bedingt zuerst vom Juli in den Oktober und dann doch kurzfristig abgesagte Messe OutDoor by Ispo dauerhaft auf einen Ende Mai/Anfang Juni-Termin vor.

Somit findet die kommende Wintersport-Weltmesse ISPO Munich nicht wie bisher kommuniziert im Januar 2022, sondern erst Ende November statt – genauer gesagt vom 28. bis 30. November 2022 (Montag bis Mittwoch). Und die einstige Eurobike-Schwester OutDoor (die seit ihrem Umzug nach München OutDoor by Ispo heißt) öffnet im kommenden Jahr vom 12. bis 14. Juni 2022 (Sonntag bis Dienstag) ihre Pforten.
Laut Messe München ist die dauerhafte Terminverschiebung eine strategische Entscheidung, die aufgrund der weitreichenden Marktveränderungen der vergangenen Jahre und die in Absprache mit den oben genannten Branchenteilnehmern getroffen wurde.
»Industrie und Handel sehen sich mit großen Umbrüchen in der globalen Lieferkette konfrontiert, wodurch sich die Orderzyklen geändert haben. Eine wie bisher im Januar oder Februar terminierte Ispo Munich kommt daher für viele Branchenteilnehmer zu spät. Auch der dauerhaft vorgezogene Termin für die OutDoor by ISPO passt deutlich besser in die neuen Orderzyklen«, heißt es aus München.
Mit ihrem neuen Outdoor by Ispo-Termin rückt Messe München auch deutlich vor die nächstjährige Eurobike-Premiere in Frankfurt am Main. Die läuft laut Plan vom 13. bis 17. Juli (also quasi einen Monat später als die Münchener Outdoor-Messe).
Wie auch immer - »wenn sich die Branche wandelt, müssen auch wir neue Wege gehen« erklärt Klaus Dittrich in seiner Rolle als Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, »die neuen Termine sind die ideale Antwort auf heutige und künftige Herausforderungen. Vor allem aber bieten sie völlig neue Chancen für Industrie und Handel.«
Durch die dauerhafte Terminanpassung würden die internationalen Leitmessen noch mehr Relevanz und eine völlig neue Bedeutung als wichtiger Impulsgeber sowohl für Branche als auch Endverbraucher geben.
Denn, so Dittrich weiter: »Die Ispo Munich ist künftig nicht nur Treffpunkt für die Top-Entscheider der Branche und die ideale Plattform für die Brands, um die wichtigsten Botschaften für den Markt zu platzieren, sondern auch das weltweite Auftaktevent für die Wintersaison. Hier bekommen die Händler einen Überblick über die Neuheiten der Saison und können danach in die Ordersaison starten, es werden Entscheidungen von branchenweiter Tragweite getroffen und gleichzeitig Konsumenten begeistert, inspiriert und aktiviert.«
»Wir schaffen hier ein komplett neues Business-Ökosystem, bei dem Ispo Munich und OutDoor by Ispo durch die Anpassung an die veränderten Orderzyklen mehr Relevanz erhalten«, ergänzt Messe Münchens Leiter Geschäftsbereich Konsumgüter Tobias Gröber. Und verspricht: »Wir werden die Konzepte der Ispo Munich und der OutDoor by Ispo in eine neue Dimension führen.«

Text: Jo Beckendorff/Messe München, Abb.: Messe München

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten