Neuer Termin für Vivavelo-Kongress 2022 – drei Fahrradwirtschaftsverbände als Veranstalter

08.11.2021

Im nächsten Jahr soll der Vivavelo-Kongress, die Branchenveranstaltung der Fahrradwirtschaft, nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder stattfinden. Erstmals treten drei Verbände der Fahrradwirtschaft, BVZF, VSF und ZIV, als gemeinsame Veranstalter auf.

Der Termin für den Vivavelo-Kongress 2022 steht fest: Die Branchenveranstaltung der Fahrradwirtschaft soll am 07. und 08. April 2022  - etwas früher als vorher angekündigt - in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin stattfinden.
Als größte und wichtigste Plattform für den Austausch mit Politik, Wissenschaft und Verwaltung bietet sie Möglichkeiten, die neuen, wirtschaftspolitischen Herausforderungen und Chancen im Dialog mit hochrangigen Akteuren aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Verwaltung in Angriff zu nehmen.

Drei Verbände im Schulterschluss
Angekündigt wird eine organisatorische Neujustierung, die dem Kongress zusätzliche Bedeutung, politisches Gewicht und mediale Aufmerksamkeit verleihen soll.
Erstmals wird die zentrale Veranstaltung der Fahrradbranche von drei Fahrradwirtschaftsverbänden durchgeführt: dem Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF), dem Verbund Service und Fahrrad (VSF) sowie dem Zweirad-Industrie-Verband (ZIV).
Zusammen wollen die Organisatoren ein Zeichen für einen starken, wachsenden Markt mit bemerkenswertem Potential für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt setzen. BVZF, VSF und ZIV bekräftigen das gemeinsame Vorhaben: »Die Vivavelo hat sich von Beginn an als Veranstaltung der gesamten Branche verstanden und sich dabei kontinuierlich weiterentwickelt. Zusammen werden die Verbände den nächsten Schritt gehen, um der Fahrradbranche weiteres Gewicht in der politischen Ansprache zu verleihen und den Kongress noch stärker zu professionalisieren. Unser Anspruch ist es, einen Kongress der Fahrradwirtschaft mit Strahlkraft weit über die Branche hinaus auszurichten.«
Auch im nächsten Jahr erwarten die Veranstalter hochkarätige Gäste aus Fahrradbranche, Politik, Verwaltung und Wissenschaft, spannende Vorträge und einen intensiven Austausch über die Mobilitätsthemen der Zukunft aus Sicht der Fahrradwirtschaft.
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten