Odlo mit zwei neuen Außendienstlern in Deutschland auf Tour

15.06.2021
Odlo Logo.

Gleich zwei Wechsel in seinem deutschen Außendienst-Team meldet Funktionsbekleider Odlo International AG. Gleichzeitig haben Odlo Sales Manager DACH Matthias Faller und Team die Gebietszuschnitte angepasst.

Mit Gerrit Gostischa (1. Bild unten) und Benjamin Berg (2. Bild unten) stoßen zwei erfahrene und kompetente Branchenprofis zu der auch im Sektor Bikewear gut aufgestellten norwegisch-schweizerische Marke.
Gerrit Gostischa tritt die Nachfolge von Sophie Mannstein, die sich in die Elternzeit verabschiedet hat, in Bayern an. Die letzten fünfeinhalb Jahre war Gostischa als Area Manager für Falke in Südbayern unterwegs. Darüber hinaus kennt er die Bedürfnisse des Sportfachhandels aus seinen langjährigen Tätigkeiten bei Sport Scheck und Sport Bittl. Zudem verfügt er mit seinem Abschluss als Handelsfachwirt auch über einen umfassenden betriebswirtschaftlichen Background.
Benjamin Berg hat hingegen das Gebiet Nord/Ost, das von Nordhessen bis an die Küste reicht, von Christoph Helmrich übernommen. Er kommt von Bandagen-, Orthesen-, medizinische Kompressionsstrümpfe- und orthopädische Einlagen-Anbieter Bauerfeind. Dort war er die letzten vier Jahre als Key Account Manager Sport im Einsatz. Neben weiteren Außendienst-Stationen bringt Berg mit seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Kimpel Mode & Sport und Engagements in Marken-Stores auch fundierte Kenntnisse über das Innenleben des Sportfachhandels mit. Dank eines abgeschlossenes Sportmanagement-Studium bringt er außerdem zusätzliche Kompetenzen im weiteren sportlichen Umfeld mit ein.
Die beiden »Neuen« komplettieren das deutsche Außendienst-Team von Odlo. Das besteht aus Monika Schwarz und Sven Endress (beide verantwortlich für den Südwesten des Landes) sowie Pia Knapik (verantwortlich für den Westen des Landes). Dazu gesellt sich weiterhin ein Trio für die Key-Account-Kunden.

Text: Jo Beckendorff/Odlo, Fotos: Odlo

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten