One piece: Alex Rims präsentiert 3D-geschmiedete Alu-Gabel

02.08.2022
Alex Rims Europa-Repräsentant Hendrik Tafel.

Bis dato hat sich Alex Rims in der Fahrrad-Branche zuerst mit Felgen, und Laufrädern und dann auch mit Naben einen Namen gemacht. Mit dem Aluminium- und Schmiede-Technologie-Know-how der Mutter Alex Global Technology Inc. im Rücken, die unter anderem Leichtmetall-Felgen für Pkws und Lkws produziert, erweitert der Fahrradkomponenten-Anbieter nun sein Portfolio um eine 3D-hohlgeschmiedete (Alu-)Gabel.

An der ist laut Alex Rims-Europarepräsentant Hendrik Tafel »nur die Bremsaufnahme drangeschweißt – und sonst nichts«. Zwei Jahre haben die Taiwaner und ein nordamerikanischer OEM-Premiumkunde diese Gabel entwickelt, deren Technologie jetzt offen und auch anderen OEM-Kunden angeboten werden kann.
Vorteil dieser robusten und gleichzeitig leichten Alu-Gabel: da sie aus einem Stück besteht, sei sie extrem belastbar. »Somit haben wir damit vor allem S-Pedelecs und Cargobikes im Auge«, erklärte Tafel dem RadMarkt am Alex Rims-Stand auf der Eurobike. Nachteil: sie ist im Vergleich relativ teuer. Nachgefragt wie teuer erklärt Tafel: »Sie liegt auf dem Preislevel einer Karbongabel.«
www.alexrims.com

Text/Foto: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten