OutDoor by Ispo 2021: Terminverschiebung

18.03.2021
OutDoor by Ispo 2021.

Offen kommuniziert wurde es seitens der Messe München noch nicht. Dafür wird aber schon jetzt auf der Ispo-Webseite darauf hingewiesen, dass die letztjährig Corona-bedingt ausgefallene und dann in diesem Jahr für den 6. bis 8. Juli geplante europäische Outdoor-Messe OutDoor by Ispo ebenfalls wegen Corona in den Oktober verschoben wird.

Unter der Überschrift »OutDoor by Ispo – the beating heart of the outdoor sector« heißt es unter dem Outdoor-Link https://www.ispo.com/outdoor bis dato nur: »Europas größte Outdoor-Messe findet 2021 als Global Summit Edition statt: online & on-site, von 5. bis 7. Oktober.« Dass die diesjährige Outdoor by Ispo als Hybrid-Veranstaltung (digital und physisch) geplant war, stand bereits lange vor der nun verkündeten Terminverschiebung in den Herbst fest.
Die Terminverschiebung selbst wurde aber zumindest gegenüber der Presse noch nicht kommuniziert. Allerdings wurden Branchenteilnehmer bereits informiert.
Oder besser gesagt: sie waren in diese Entscheidung mit eingebunden. Laut dem internationalen Branchen-Newsletter »Outdoor Industry Compass« (OIC) wurde die Verschiebung in den Herbst in Absprache mit Co-Organisator European Outdoor Group (EOG) abgestimmt »und nach zahlreichen Gesprächen mit mehreren Unternehmen, Handels- und Verbandsvertretern beschlossen«.
Gegenüber OIC erklärte Exhibition Group Director Ispo Munich & OutDoor by Ispo Markus Hefter gestern (17. März) auf Nachfrage, dass die aktuelle Pandemie-Situation Veranstaltungen wie die OutDoor by Ispo Global Summit Edition offenbar länger als ursprünglich angenommen unmöglich mache: »In unseren Gesprächen mit der Branche wurde sehr deutlich, dass der persönliche Austausch für uns alle im Mittelpunkt der OutDoor by Ispo steht. Daher war es für uns der sinnvollste Schritt, die Global Summit Edition der OutDoor auf Oktober zu verschieben.«

Text: Jo Beckendorff

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten