Outdoor und Schießsport: Vista Outdoor Group plant Aufsplittung

06.05.2022
Outdoor und Munition: Vista Outdoor Group plant Aufsplittung.

In seinem Geschäftsbericht über das dritte Verkaufsquartal (10-12/2021) des am 31. März endenden Geschäftsjahres 2021/22 gab der börsennotierte Anbieter Vista Outdoor Inc. (alias Vista Outdoor Group) die Aufsplittung seiner zwei Geschäftsbereiche »Outdoor Products« und »Sporting Goods« in sieben operative Segmente bekannt. In dem soeben vorlegten Geschäftsbericht des vierten Verkaufsquartals (01-03/2022) sowie des gesamten Geschäftsjahres 2021/22 geben die US-Amerikaner ihren Plan bekannt, ihre beiden Geschäftsbereiche in zwei unabhängige börsennotierte Unternehmen aufteilen zu wollen. Das Board of Directors hat diesem Plan einstimmig zugestimmt. Die Trennung wird voraussichtlich im Kalenderjahr 2023 abgeschlossen sein. Dann werden beide Geschäftsbereiche auch als eigenständige Unternehmen unter bis dato nicht bekannten Namen weitermachen.

Bis zur geplanten Aufspaltung bleiben Vista Outdoor Group-CEO Chris Metz und -CFO Sudhanshu Priyadarshi in Amt und Würden. Nach Abschluss der Trennung sollen beide »Outdoor Products« als CEO und CFO lenken. Weitere Mitglieder des Führungsteams werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Der Hauptsitz von »Outdoor Products« wird sich in Bozeman/Montana befinden.
Der bisherige Präsident des Geschäftsbereichs »Sporting Goods« Jason Vanderbrink soll nach Abschluss der Trennung zum CEO dieses Sektors befördert werden. Die anderen Mitglieder des Führungsteams von Sporting Products werden ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Der Hauptsitz von Sporting Products wird weiterhin in Anoka/Minnesota zu Hause sein.
Nach der Aufspaltung wird das Segment »Outdoor Products« laut Unternehmensangaben »eine branchenführende Plattform mit Outdoor-Marken wie CamelBak, Bell, Giro, Camp Chef, Bushnell, Bushnell Golf, Foresight Sports, Stone Glacier und QuietKat« sein.
Das Segment »Sporting Products« wird sich hingegen mit Marken wie Federal, Remington, CCI, Speer, Estate Cartridge und HEVI-Shot als unabhängiges Unternehmen weiterhin auf das Munitionsgeschäft konzentrieren.
Verbesserte Fokussierung auf weitere Fusionen und Übernahmen
Von der Aufteilung verspricht sich Vista Outdoor Group strategische Vorteile, die in dem RadMarkt vorliegenden Geschäftsbericht detailliert aufgelistet werden.
Was nicht drin steht: dass Vista Outdoor aufgrund seines einstigen Schusswaffen- und aktuell weiterhin starken Munitionsgeschäfts in Zeiten von »Black Lives Matter« & Co. unter anderen von Boykott-Aufrufen ausgebremst wurde. Diese gingen auch zu Lasten des Outdoor-Geschäfts der Gruppe.
Die US-Amerikaner nennen aber vor allem das erweiterte strategische Potenzial: »Die verbesserte Fokussierung wird es Outdoor Products ermöglichen, seinen Ruf als bevorzugter Akquisiteur durch fortgesetzte Fusionen und Übernahmen auf dem Markt für Outdoor-Freizeitprodukte weiter zu festigen, und Sporting Products in die Lage versetzen, sich attraktive Partnerschaften mit anderen Herstellern zu sichern.«
Zudem verweist Chris Metz auf die erheblichen Fortschritte, die die Gruppe in den letzten Jahren bei der Umsetzung seiner Strategie, »sein führendes Markenportfolio auszubauen, die betriebliche Effizienz zu steigern und unseren Aktionären einen Mehrwert zu bieten«, gemacht hat: »Als Ergebnis unserer Bemühungen haben wir starke Unternehmen aufgebaut, die für weiteres Wachstum und Erfolg als unabhängige Unternehmen gut positioniert sind. Als Ergebnis der Trennung werden unsere Geschäftsbereiche Outdoor Products und Sporting Products über Ressourcen, Managementteams und Prioritäten bei der Kapitalallokation verfügen, die auf ihre jeweiligen strategischen Ziele zugeschnitten sind. Wir sind zuversichtlich, dass diese stärkere Fokussierung es jedem Unternehmen ermöglichen wird, langfristigen Wert für seine Aktionäre, Mitarbeiter, Kunden und andere Interessengruppen zu schaffen.«
Die Zahlen des vierten Geschäftsquartals sowie des gesamten Geschäftsjahres 2021/22 in einer separaten Meldung.

Text: Jo Beckendorff, Graphik: Vista Outdoor Group

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten