Pierer Mobility: KTM AG kooperiert in Nordamerika mit MV Agusta

22.09.2022
Pierer Mobility: KTM AG kooperiert in Nordamerika mit MV Agusta.

Die Zweirad-Größe Pierer Mobility AG baut nicht nur ihre Fahrrad- und E-Bike-, sondern auch ihre Motorrad-Aktivitäten weiter strategisch aus: gestern (21. September) gab das börsennotierte Unternehmen bekannt, dass ihre 100-prozentige Tochter KTM AG den exklusiven Motorrad-Vertrieb von MV Agusta Motor S.p.A. in Nordamerika übernehmen wird.

Ein dementsprechender Kooperationsvertrag wurde mit dem italienischen Motorrad-Hersteller, der mittlerweile auch E-Bikes in seinem Portfolio hat, unterschrieben. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird KTM den Vertrieb, die Vermarktung und die Kundenbetreuung der MV Agusta-Motorradpalette für die Märkte USA, Kanada und Mexiko »über ausgewählte KTM AG-Händler sowie bestehende und neue MV Agusta-Stores« übernehmen. Der MV Agusta-Geschäftsbereich E-Tretroller und E-Bike ist nicht von dieser Vereinbarung betroffen.
Unter dem Dach der KTM AG (nicht zu verwechseln mit dem eigenständigen Fahrrad- und E-Bike-Anbieter KTM Fahrrad GmbH – beide Unternehmen verbinden nur ihre Wurzeln!) lenkt Pierer Mobility AG  sowohl ihre Motorrad-Marken KTM, GasGas, Husqvarna Motorcycles und WP (= Motorrad-Komponenten) als auch ihre Fahrrad- und E-Bike-Marken Husqvarna E-Bicycles, GasGas Bicycles, Felt Bicycles und R Raymon.
Mit der Übernahme des MV Augusta-Vertriebs in Nordamerika will KTM AG eigenen Angaben zufolge ihr dortiges Angebot an Premium-Motorrädern erweitern. Vorteil für Kooperationspartner MV Agusta: KTM AG bringt ihre starke Nordamerika-Marktpräsenz in diese Partnerschaft ein. Laut Angaben der Österreicher gehen sie davon aus, 2022 mehr als 100.000 Motorräder in Nordamerika unter dem Namen ihrer drei oben genannten Marken zu verkaufen: »Die Übernahme des Vertriebs der Marke MV Agusta ergänzt dieses umfangreiche Angebot an Premium-Motorrädern der Pierer Mobility-Gruppe und verschafft der MV Agusta einen wettbewerbsfähigen Zugang zum nordamerikanischen Markt.«
Für MV Agusta ist diese Kooperation »Teil des strategischen Plans, der für die kommenden Jahre ein erhebliches Wachstum vorsieht«.

Text: Jo Beckendorff
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten