Powunity: Update für Bike-Trax-App

24.08.2020
Update: Die App, die den GPS-Tracker »Bike Trax« für E-Bikes steuert, hat neue Features.

Die österreichische Powunity GmbH hat ihre App, die den GPS-Tracker »Bike Trax« für E-Bikes steuert (der RadMarkt berichtete), einem umfassenden Update unterzogen. Mit neuen Features wurde der Diebstahlschutz verbessert.

»Wir möchten drei Dinge mit der App perfekt machen: den Diebstahl-Alarm, die Routenaufzeichnung via GPS-Tracking und das Bike-Pass-Feature«, erklärt Maximilian Loy, Entwickler und einer der drei Firmengründer von Powunity.
Zum App-Update gehört jetzt der Bike Pass. Der Steckbrief des E-Bikes enthält unter anderem Informationen zum Bike, Kaufdetails sowie den Kaufbeleg und ein Foto des Fahrrads. Im Falle eines Diebstahls gehen auf Wunsch über die neue Diebstahlmeldung der App wichtige Informationen direkt an eine Polizeiwache in der Nähe: der Steckbrief, Datum und Uhrzeit des Diebstahls und die automatisch erstellten Screenshots der letzten und aktuellen Position des E-Bikes.
Mit der neuen App erweitert sich für den Nutzer der Gestaltungsrahmen seiner Routen. Konnte man vor dem Update die gesamte Historie im Tagebuch löschen, lassen sich nun auch einzelne Tagesrouten und Streckenabschnitte entfernen. Außerdem gibt es ab sofort die Möglichkeit, ausgewählte Routen als Bild- oder GPX-Datei in den Sozialen Medien zu teilen.
Im neuen News-Bereich hat Pow Unity für die BikeTrax-Nutzer aktuelle Informationen und Entwicklungen des Unternehmens rund um die PowUnity-App, Diebstahlschutz und E-Bikes zusammengestellt. Und: Mit dem Update können E-Bike Besitzer ihr Abonnement über das erste Gratisjahr papierlos in der App verlängern.
Foto: Powunity

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten