Prima Klima: Vaude wird mit New Work Award 2020 ausgezeichnet

03.12.2020
Freuen sich über eine weitere Auszeichnung (v.l.n.r.): Vaude-Geschäftsführerin Antje von Dewitz, die Leiterin Personal & Organisation Miriam Schilling sowie die Personal-Managerinnen Anna Muckenthaler und Kerstin Törpe.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Das sieht Bergsport-Anbieter Vaude Sport GmbH & Co. KG etwas anders - und holt mit seiner werteorientierten Unternehmenskultur den New Work Award 2020. Am 13. November konnte der nachhaltige Outdoor-Ausstatter in der digitalen Preisverleihung über seinen Sieg beim New Work Award 2020 jubeln.

Seit 2013 wird der New Work Award jährlich an Unternehmen verliehen, die innovative Arbeitskonzepte entwickeln und umgesetzt haben. Die elfköpfige Expertenjury des New Work-Ideenlabors erhielt in diesem Jahr über 360 Bewerbungen. Aus der Vielzahl der Einsendungen wählte das Gremium eine Shortlist für die jeweiligen Kategorien aus, über die die Online-Community dann abstimmen konnte. Insgesamt gingen fast 32.000 Stimmen für die Finalisten ein. Vaude hat sich in der Kategorie »Explorer« gegen 90 Mitbewerber durchgesetzt.
Die ursprünglich geplante Preisverleihung des New Work Awards in der Hamburger Elbphilharmonie entfiel Corona-bedingt. Marc-Sven Kopka führte in seiner Rolle als Vice President External Affairs der New Works SE (zu der übrigens auch Xing gehört) durch die Online-Veranstaltung. Er gratulierte den Vaude-Personalmanagerinnen Kerstin Törpe und Anna Muckenthaler zum »Oscar für New Work«.
»Um in einer komplexen, dynamischen Welt gut miteinander arbeiten zu können, braucht es Vertrauen in die Mitarbeiter und ihre Stärken. Nur wenn dieses Fundament da ist, können sie auch gute Entscheidungen treffen«, fasst Törpe den Grundgedanken der innerbetrieblichen Vertrauenskultur zusammen, »gerade in der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie wichtig eigenverantwortliches Arbeiten und Flexibilität für gemeinschaftlichen Erfolg sind.«
Vor allem in Zeiten von Corona, in denen ortsungebundenes Arbeiten noch wichtiger und die Vereinbarung von Familie und Beruf noch komplexer geworden sind, brauchen Unternehmen und Mitarbeitende eine gesunde Basis, von der aus sie Schwierigkeiten gemeinsam angehen und erfolgreich meistern können. Bei Vaude gab es diese Grundlage in Form einer ganzheitlich gelebten Vertrauenskultur bereits vor der Krise. So schafft es das süddeutsche Unternehmen, fortlaufend agil auf die besonderen Herausforderungen dieser turbulenten Zeit zu reagieren. Beworben hatte sich Vaude mit seiner Vertrauenskultur, die als Basis für erfolgreiches und innovatives Arbeiten einen zentralen Stellenwert im Unternehmen einnimmt. Bereits 2014 startete der süddeutsche Hersteller nachhaltiger Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung sein Programm »Vertrauen und Innovation«.
Dazu heißt es aus Tettnang: »Die Motivation und das Handeln von Vaude basieren auf einem positiven Menschenbild. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass Mitarbeitende sich gerne einbringen und Verantwortung übernehmen möchten. Deshalb hat es sich gezielt für den Wandel hin zu einer Kultur entschieden, in der Führungskräfte mehr Rahmengeber als Kontrolleure sind und Mitarbeitende sich bewusst in Selbstwirksamkeit üben.«

Text: Jo Beckendorff/Vaude, Foto: Vaude
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten