Rechtsstreit mit Selle Italia: Gericht gibt Paul Lange Recht

10.05.2022

In der bereits fünf Jahre andauernden gerichtlichen Auseinandersetzung des Importeurs Paul Lange & Co. mit dem italienischen Sattelhersteller Selle Italia hat jetzt das »Tribunale di Treviso« entschieden.

Wie Paul Lange mitteilt, kam das Gericht am 23. März 2022 zu dem Schluss, dass die vorzeitige Kündigung des zwischen Selle Italia srl und Paul Lange & Co. bestehenden Distributionsvertrags durch Selle Italia im Jahr 2017 nicht rechtens war und damit unwirksam. Somit war der Vertrag noch bis zum 10. Januar 2019 gültig. Dass sich Selle Italia schon vorher weigerte, Bestellungen von Paul Lange zu bearbeiten und einen Dritten mit dem Vertrieb beauftragte, ohne Paul Lange vorher zu informieren, stellt damit einen Verstoß gegen die vertraglichen Verpflichtungen von Selle Italia dar, heißt es in der Pressemitteilung.

vz

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten