Reise- und Freizeit-Publikumsmesse f.re.e wird erneut abgesagt

01.02.2022
Reise- und Freizeit-Publikumsmesse f.re.e wird erneut abgesagt

Letzten Mittwoch (26. Januar) gab die Messe München offiziell bekannt, dass die diesjährig vom 16. bis 20. Februar geplante Reise- und Freizeit-Messe f.re.e sowie die parallel dazu geplanten Münchner Auto Tage in Absprache mit der Branche abgesagt wurden. Somit findet die nächste f.re.e nach Absagen in 2021 und 2022 erst wieder 2023 statt – und zwar vom 22. bis 26. Februar.

Zum Messe-Aus erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe München Reinhard Pfeiffer: »Wir sind dankbar, dass wir im Januar mit der Fachmesse TrendSet einen ersten Erfolg 2022 feiern konnten. Die beliebte Publikumsmesse f.re.e müssen wir hingegen leider erneut absagen.«
Mit der Messe-Absage kommt Messe München dem Wunsch der meisten Aussteller nach. Bei einer Publikumsmesse wie der f.re.e, spielt zudem (noch mehr als bei einer Fachmesse) die Anzahl der Besucher eine entscheidende Rolle. Diese ist aufgrund der vorgegebenen Teilnehmerobergrenze derzeit nicht gewährleistet.
Dazu noch einmal Pfeiffer: »Dies alles sind Vorzeichen, die die Vorbereitungen und schlussendliche Durchführung einer Publikumsmesse wie der f.re.e auf allen Seiten spürbar erschweren. Auch deshalb war die Verunsicherung auf Seiten unserer Kunden inzwischen erheblich und führte nun dazu, dass zahlreiche Aussteller in den letzten Tagen ihre Teilnahme an der f.re.e 2022 zurückgezogen haben.“
Die nächste Ausgabe der f.re.e, auf der auch immer das Thema Fahrrad in einer ganzen Halle vertreten ist, und der Münchner Auto Tage findet von 22. bis 26. Februar 2023 auf dem Messegelände in München statt.

Text: Jo Beckendorff/Messe München

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten