Ruff Cycles verstärkt Führungsebene mit einem Duo

26.01.2022
V.l.n.r.:Muamer Trako, Diana Godoy und Petar »Pero« Desnica.

Die E-Chopper- und E-Cruiser-Manufaktur Ruff Cycles GmbH verstärkt sich mit zwei neuen Mitarbeitern im Management. Neu im Regensburger Ruff-Führungsteam: Diana Godoy und Muamer Trako.

Mit Hilfe der beiden neuen Führungspositionen soll die Unternehmensstruktur von Ruff Cycles ausgebaut werden. Somit will man eigenen Angaben zufolge »die Möglichkeiten der einzigartigen Inhouse-Wertschöpfung samt Rahmenfertigung mit modernster CNC-Technologie und Pulverbeschichtung noch effizienter gestalten können«. Um dem Wachstum genug Platz zu bieten, wird zum Beispiel im März die neue Halle des Tochterunternehmens Ruff Cycles SEE d.o.o. in Travnik (Bosnien und Herzegowina) eingeweiht.
»Wir wollen den Anforderungen unseres stark wachsenden Unternehmens gerecht werden und weitere Grundsteine für eine langfristige und erfolgreiche Entwicklung legen«, erklärt Ruff Cycles-Gründer und -CEO Petar „Pero“ Desnica.
Mit Diana Godoy konnten die Regensburger eine internationale Spitzenkraft im Bereich systemische Organisationsentwicklung für sich gewinnen. Die aus El Salvador stammende Godoy betreute bereits zahlreiche nationale und internationale Unternehmensführungen aus unterschiedlichen Branchen. Bei Ruff Cycles wird sie ihr Wissen vor allem in den Bereichen Organisation und Prozessoptimierung in die Waagschale werfen.
Mit Muamer Trako verstärkt indes ein langjähriger Bekannter den Führungskreis der »etwas anderen« E-Bike-Manufaktur. Trako war zuvor als technischer Geschäftsführer der Schwesterfirma GS-TMT AG mit über 400 Mitarbeitern tätig. Dort hat er die Produktion für namhafte Kunden wie Liebherr und Siemens verantwortet. Bei den Regensburgern wird er sich auf die gemeinsame technische Weiterentwicklung von Ruff Cycles GmbH und oben genannten Tochterunternehmen Ruff Cycles SEE konzentrieren. Zusammen zählen beide Standorte derzeit schon mehr als 100 Mitarbeiter.
In den kommenden Wochen startet übrigens die Auslieferung des neuesten Ruff Cycles E-Bike Modells »Biggie«. Laut Unternehmensangaben wird dieses bereits »von Kunden und Fans der Marke seit dem aufsehenerregenden Launch in 2021 mit Spannung erwartet«.

Text; Jo Beckendorff/Ruff Cycles, Foto: Ruff Cycles
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten