Shimano schultert vielseitig einsetzbare Unzen- und Rokko-Packs

04.08.2020
Shimanos Rucksack-Allrounder »Rokko« im Einsatz.

Egal, wohin es mit dem Fahrrad geht – ob Tages-,  Wochenend-Ausflug oder einfach für Besorgungen in die Stadt: die Shimano-Rucksack-Modelle »Unzen« (1. Bild unten) und »Rokko« (2. Bild unten) kommen jetzt in zahlreichen Ausführungen mit vielen praktischen Features daher – und gelten somit quasi als »eierlegende Wollmilchsäue« unter den (Bike-)Rucksäcken.

Mit der »Unzen»-Serie bieten die Japaner laut eigenen Angaben »die richtige Wahl für Mountainbiker, die auf der Suche nach dem nächsten Bike-Abenteuer sind. Der »Rokko« ist hingegen ist ein wahres Allround-Talent und kann beides: Straße und Gelände. Auf Trailfahrten am Wochenende macht er eine ebenso gute Figur wie beim alltäglichen Einsatz in der Stadt.
Dank seiner stabilen Passform und dem bewährten X-Harness-Tragesystem sitzt der »Unzen« nicht nur perfekt, sondern besticht auch mit einer außerordentlich guten Bewegungsfreiheit. Er ist mit Kapazitäten von zwei bis 14 Litern erhältlich - und ist jeweils mit einer 2- (»Unzen 2« und »Unzen 6«) bzw. 3-Liter-Trinkblase (»Unzen 10« und »Unzen 14«) von Hydrapak ausgestattet.
Der »Unzen« mit Fassungsvermögen 6, 10 und 14 Liter ist mit einer wasserdichten und hoch sichtbaren Regenhülle ausgestattet. Für eine bessere Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen ist der Trinkrucksack zudem mit einer Rücklicht-Halterung versehen. Einen schnellen Zugriff gewährt der leichte Seitenzugang, dessen Reißverschluss (dank der großen Schlaufen) auch mit Handschuhen problemlos geöffnet und geschlossen werden kann.
Den »Rokko« gibt es in 8-, 12- und 16-Liter-Ausführung. Laurt Shimano bietet er »Platz für alles, was auf einer Tagestour, auf dem Weg in die Stadt oder einer ausgedehnten Wochenendtour benötigt wird«. Je nach Bedarf kann der leichte Fahrradrucksack mit einer Trinkblase ausgestattet werden. Die atmungsaktive Rückenbahn in Kombination mit dem gut belüfteten Tragesystem sorgt für angenehmen Tragekomfort und einen guten Sitz. Für zusätzliche Stabilität sorgen Brust- und Hüftgurt. In den leicht zugänglichen Taillengurt-Taschen lassen sich kleine Dinge wie Energieriegel oder der Schlüssel fürs Fahrradschloss gut verstauen.
Sowohl »Unzen« als auch »Rokko« sind mit einem cleveren Werkzeug-Organiser versehen. Dieser ermöglicht eine übersichtliche Unterbringung von Werkzeug oder anderen Dingen im Hauptfach. Weitere Verstauoptionen erlauben die Stretch-Seitentaschen (ausgenommen 8- Liter-Version) sowie die filzgefütterte Fleecetasche zum sicheren Verstauen von Wertsachen. Fahrradhelm, Brille und Rücklicht finden indes ihren Platz an den eigens dafür vorgesehen Schlaufen.
Zu beziehen sind beide Rucksack-Serien in Deutschland über Shimano-Importeur Paul Lange & Co. OHG (Österreich: Thalinger Lange GmbH, Schweiz: Fuchs-Movesa AG). Mehr Produktinfo finden Sie hier.

Text: Jo Beckendorff, Fotos: Paul Lange/Shimano

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten