Sigma Sport gewinnt Verpackungspreis-Auszeichnung 2020 in Gold

20.10.2020
Gewinner in Gold 2020: Sigmas Multisportuhr »iD.Free«-Verpackung.

Das Deutsche Verpackungsinstitut e.V. (dvi) hat Fahrradcomputer und -Leuchten-Anbieter Sigma Sport und Verpackungs-Partner Hermann Höhing GmbH mit dem Deutschen Verpackungspreis 2020 in der Kategorie »Gestaltung und Veredelung« ausgezeichnet. Die Verpackung der Multisportuhr »iD.Free« überzeugte die Jury mit ihrer außergewöhnlichen Formgebung und Gestaltung.

Seit 1963 wird der Deutsche Verpackungspreis jedes Jahr vom Deutschen Verpackungsinstitut verliehen. Der international ausgeschriebene Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Aus insgesamt zehn Wettbewerbskategorein wählt eine unabhängige Jury die Sieger. Diese wurden im Rahmen der vom 21. bis 25. September laufenden »dvi -Dialogwoche« bekanntgegeben.
In diesem Jahr ging eine der begehrten Auszeichnungen »Gewinner in Gold« an oben genannte Multisportuhr von Sigma. Die Verpackung wurde von den Neustädtern in Zusammenarbeit mit den Faltschachtelspezialisten der Kartonagenfabrik Hermann Höhing entwickelt und designt. Das Gesamtkonzept sowie die »klare differenzierende Markenbotschaft am Point of Sale« haben die Jury überzeugt.
»Das Packmittel aus Karton richtet sich an die aktive Zielgruppe von Mountainbikern, Bergsteigern, Skifahrern, Wanderern und Kletterern. In der Formgebung und Gestaltung wurde die Topographie am destinierten Einsatzort aufgegriffen, und so geht es bereits direkt im Point of Sale beim späteren Unboxing über mehrere Ebenen bergauf und bergab, erinnert doch das Packmittel an eine Tallandschaft, die zum Erforschen, Erkunden und Entdecken einlädt, was auch noch beim Inlay weitertransportiert wird«, heißt es in der Jury-Bewertung.
»Ich freue mich, dass wir mit dem Verpackungskonzept die Jury überzeugen konnten«, erklärt Sigma Senior Product Manager Dr. Niklas Brown, »als kleinere Marke im Bereich der Wearables war es uns wichtig, im Regal aufzufallen und für den Kunden ein tolles Auspackerlebnis zu bieten. Ich denke, dieses Ziel haben wir sehr gut
erreicht. In Zukunft wollen wir unsere Verpackungskonzepte noch ökologischer gestalten und wenn möglich ganz auf Kunststoffe verzichten.«
Verpackungsprofi Ulrich Höhing von der Kartonagenfabrik Hermann Höhing freut sich ebenfalls über die Auszeichnung: »Die Entwicklung der Verpackung der ‚id.Free‘ ist eine tolle Leistung und das Ergebnis einer hervorragenden Zusammenarbeit vom Produktmanagement bei Sigma sowie Entwicklung und Vertrieb bei der Firma Höhing.«

Text: Jo Beckendorff/Sigma, Foto: Sigma

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten