USA: strahlende Gesichter beim Saisoneröffner Sea Otter Classic

25.04.2022
USA: strahlende Gesichter beim Saisoneröffner Sea Otter Classic 2022

Die vom 7. bis 10. April laufende »Mutter aller Bike-Festivals« - der US-Saisoneröffner Sea Otter Classic im kalifornischen Monterey – hat in diesem Jahr nach Corona-bedingtem 2020er-Komplettausfall sowie 2021er-Verschiebung in den Oktober erstmals wieder nationale sowie auch einige internationale Besucher angezogen. Laut einer vom im August letzten Jahres eingestiegenen Sea Otter Classic-Besitzer Life Time Inc. veröffentlichten Meldung zog das diesjährige Festival an seinen vier Veranstaltungstagen an die 71.000 Besucher an. Damit deutet erstmals wieder alles Richtung Post-Corona-Zeiten.

Mit der genannten Besucherzahl ist man natürlich noch nicht auf Vor-Corona-Niveau. Damals lotste dieser Event jeweils über 90.000 Besucher nach Monterey. Die freuten sich über vier Tage voller actiongeladener Rennen, Freizeittouren und sonstigen Veranstaltungen rund ums Bike. Laut Life Time waren in diesem Jahr 750 Marken vor Ort. Viele stellten auch erstmals ihre neuen Produkte für die Saison 2023 vor.
Was für ein wichtiger Wirtschaftsfaktor die Sea Otter Classic alleine für die Region ist, macht eine in Auftrag gegebene Studie klar. Demnach beliefen sich die direkten und indirekten Ausgaben im Zusammenhang mit dem Festival auf 71,90 Millionen US$ (66,58 Millionen Euro). Diese Summe umfasst Schlüsselfaktoren wie die Anzahl der Teilnehmer und die Größe der Gruppe, die Hotelausgaben, den durchschnittlichen Aufenthalt und die täglichen Ausgaben.
Der Gesamtbetrag, der für Übernachtungen ausgegeben wurde, lag bei 16,45 Millionen US$ (15,23 Millionen Euro). Für Speisen und Getränke gaben Event-Teilnehmer 10,13 Millionen US$ (9,38 Millionen Euro) aus. Weitere 14,51 Millionen US$ (13,44 Millionen Euro) entfielen auf Einkäufe, Reisen, Tourismus und Unterhaltung.
Weitere Studienergebnisse: Über 30 Prozent der Teilnehmer haben ein durchschnittliches Haushaltseinkommen von über 200.000 US$ (185.203 Euro). 86 Prozent der Event-Teilnehmer nahmen eine Anreise von mehr als 50 Meilen (80 Kilometer) in Kauf und blieben durchschnittlich vier Tage in Monterey County. Für 91 Prozent der Befragten ist Sea Otter Classic der Hauptgrund für einen Besuch in Monterey und den umliegenden Gemeinden.
Fazit von Sea Otter Classic-Gründer Frank Yohannan: »Life Time Sea Otter Classic ist ein wichtiges Ereignis für die Radsport-Branche und ein bedeutender Motor für den Tourismus und die wirtschaftliche Aktivität im Monterey County. Zusätzlich zu den wirtschaftlichen, sozialen und gesundheitlichen Vorteilen, die es unseren Einwohnern bietet, ist die Veranstaltung die größte Zusammenkunft von Radsport-Begeisterten in Nordamerika. Sea Otter ist die erste Veranstaltung für professionelles Networking und bietet eine großartige Gelegenheit, eine neue Generation an den wunderbaren Radsport heranzuführen.«
Mehr Info zu diesem traditionellen nordamerikanischen Bike-Festival über www.seaotterclassic.com.

Text: Jo Beckendorff/Sea Otter Classic, Fotos: Sea Otter Classic

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten