Uvex bietet speziell ausgerüstete Gesichtsmaske

19.01.2021

Uvex, eher bekannt als Hersteller von Sporthelmen und -Brillen, bietet jetzt auch eine Premium-High-Tech-Gesichtsmaske für den privaten Gebrauch und nur für den deutschen Markt an. Sie kann – wie andere Masken auch – eine Infektion nicht verhindern, hat aber eine zusätzliche antimikrobielle Wirkung.

Schon durch ihren Schnitt wird bei der uvex anti-virus® face mask das Eindringen von Nebenluft auf ein Minimum verringert. Damit empfiehlt sie sich auch für Brillenträger. Ausgestattet mit verstellbaren Ohrenschlaufen sowie einem biegsamen Nasenbügel aus korrosionsfreiem Metall liegt sie gut an. Der Mund-Nasen-Schutz ist durch mehrere ISO-Normen (ISO 20743:2013 und ISO 181814:2019-06) zertifiziert. Auch beim Material hat man sich zu 100 Prozent für ein hautfreundliches, funktionales Polyester (PES) entschieden, welches nach Okö-Tex® Standard 100 zertifiziert und dermatologisch getestet ist.
Zur besonderen Abwehr von Mikroben, Keime und Bakterien ist das Material mit einem Biozid auf Basis von recyceltem Silbersalz behandelt. Trotzdem kann sie bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Ihre antimikrobielle Wirkung bleibt dabei für mindestens 30 Waschgänge erhalten, versichert der Hersteller. Die antimikrobielle Ausrüstung sei zudem nach der Norm ISO 10993-1 »Biologische Beurteilung von Medizinprodukten« dermatologisch getestet. Uvex verweist hier aber darauf, dass die Maske kein Medizinprodukt ist.
Fachhändler aus Deutschland können den Mund-Nasen-Schutz ab sofort bestellen.
Fotos: Uvex

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten