Valeo: nach 14 Monaten 14 Kunden für jungen Pedelec-Antrieb

21.02.2022
Startet mit 14 E-Bike-Kunden durch: Valeo.

Vor gerade einmal etwas über einem Jahr – genau genommen vor 14 Monaten – hat der französische Automobil-Zulieferer Valeo S.A. (alias Valeo Group) – sein Pedelec-System »Smart E-Bike System« mit Siebengang-Automatikgetriebe erstmals vorgestellt. Nun gibt der börsennotierte »Weltmarktführer in der Fahrzeug-Elektrifizierung« bekannt, bereits 14 E-Bike-Kunden an Bord zu haben.

Im Dezember 2020 kündigte die Valeo-Gruppe an, mit seinem 48V-System mit Automatikgetriebe, das ursprünglich für die Automobil-Industrie entwickelt und an die Erfordernisse der Fahrradindustrie angepasst wurde, den Pedelec-Antrieb zu revolutionieren. Nur knapp ein Jahr später macht das Unternehmen mit seiner Mobilitätslösung den nächsten großen Schritt: ab Mai soll seine Technologie in Serie produziert werden. Die Montage wird im Valeo Werk im französischen L'Isle d'Abeau (nahe Lyon) erfolgen.
Das aktuelle Auftragsvolumen dürfte dazu führen, dass 2024 mehr als 100.000 Einheiten an Kunden ausgeliefert werden. Zu den 14 Kunden gehören laut Angaben aus Frankreich unter anderen Ateliers Heritagebike, Cycleurope, Fuell, La Manufacture Française du Cycle (Marke Sunn) und VUF Bikes.
Die Markteinführung derer E-Bikes soll dann vom Aftermarkt-Bereich von Valeo begleitet werden. Dieser ist laut Unternehmensangaben »in allen von den Fahrrad-Herstellern genutzten Vertriebsnetzen präsent und wird überall dort, wo die Räder in Gebrauch sind, die notwendige technische Unterstützung bereitstellen, die die Überwachung und Wartung des Antriebssystems erleichtert«.

Text: Jo Beckendorff/Valeo, Fotos: Valeo
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten