Vélovak 2020: kurzfristig abgesagt und ins Jahr 2021 verschoben

23.09.2020
Vélovak Logo.

Während das Industrie-Event Taichung Bike Week (TBW) allen Unkenrufen zum Trotz tatsächlich derzeit vom 22. bis 25. September in Taiwan mehr oder weniger zumindest auf nationaler Ebene klein aber fein läuft (internationale Besucher hätten sich nach Ankunft in zweiwöchige Quarantäne begeben müssen und haben deshalb diesmal verzichtet), hat Easyfairs – Organisator der im niederländischen Groningen beheimateten und in diesem Jahr vom 27. bis 29. September geplanten Zweiradmesse Vélovak – gestern (22. September) kurzfristig beschlossen, diese Veranstaltung ins kommende Jahr 2021 zu verschieben. Die Vélovak 2021 soll dann vom 19. bis 21. September stattfinden. Warum erfahren Sie hier.

»Seit der Pressekonferenz vom 18. September, aber auch davor hat sich die Stimmung unter den Ausstellern verändert. Die Rufe einer Verschiebung wurden immer lauter«, erklärt Vélovak Event-Managerin Mascha de Bruin, » Vélovak ist eine Messe, die sich auf die Benelux-Länder konzentriert. Aufgrund der neuen Covid-19-Maßnahmen in den Niederlanden, Belgien und Deutschland kann die Vélovak so nicht in vollem Umfang weitergeführt werden.«
Als Organisator der Vélovak sei es Pflicht, den Ausstellern zuzuhören: »Deshalb haben wir mit verschiedenen Beteiligten noch einmal darüber nachgedacht. Dabei deutete sich an, dass die diesjährige Vélovak besser verlegt werden sollte. Natürlich bedauern wir diese Entscheidung sehr - besonders in Blick auf die wichtigen Vorbereitungen und die Aktionsentscheidung.«
Um Vélovak in Corona-Zeiten überhaupt zu ermöglichen, hatte Easyfairs seine Bemühungen und Maßnahmen ganz im Einklang mit allen Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien verdoppelt. Alle denkbaren Protokolle waren bereit, die Zweiradindustrie auf sichere und verantwortungsvolle Weise zusammenzubringen. Diese Aktivitäten waren nun alle umsonst.
Die nächste Ausgabe der Vélovak öffnet nun vom 19. bis 21. September 2021 im Evenementenhal Gorinchem ihre Tore. »Wir setzen uns jetzt mit allen Ausstellern und beteiligten Parteien in Verbindung und tun alles, um den Transfer so reibungslos wie möglich zu gestalten«, versichert De Bruin.

Text: Jo Beckendorff
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten