Porsche Digital und Storck entwickeln neue Bike-Marke Cyklær

27.08.2021
Voll digital: die neue E-Bike-Marke.

Mit Hilfe von Bikeanbieter Storck Bicycle GmbH hat das von Autobauer Porsche AG gelenkte Tochterunternehmen Porsche Digital GmbH sein Produktportfolio erweitert. Mit der gemeinsamen Fahrrad-Marke Cyklær will das digitale Kompetenzzentrum, in dem laut Porsche »Visionen Wirklichkeit werden«, neue digitale Geschäftsmodelle im Bereich urbaner Mobilität kreieren. Die offizielle Vorstellung der Marke Cyklær sowie ein erstes E-Bike-Modell findet in der kommenden Woche auf der vom 1. bis 4. September laufenden Messe Eurobike statt.

Ziel der in Ludwigsburg ansässigen Porsche Digital GmbH ist es, eine Plattform für digitale Dienste rund um das Fahrraderlebnis aufzubauen. Zum Start entwickelte die Digitaltochter gemeinsam mit Storck Bicycle und unter der Mithilfe der Komponentenhersteller Greyp und Fazua ein innovatives, sportliches E-Bike.
So kommt zusammen, was schon irgendwie zusammengehört: die für ihre vollvernetzten Fahrräder bekannte junge Bikemarke Greyp Bikes gehört zur kroatischen E-Technologie- und E-Sportwagen-Marke Rimac Automobili. An der hält Porsche einen Anteil von 24 Prozent.
Zudem gründeten Porsche und Rimac erst letztens und wie vom RadMarkt berichtet den Joint-Venture Bugatti Rimac. An dem hält Porsche einen Anteil von 45 und Rimac einen Mehrheits-Anteil von 55 Prozent. Ziel von Bugatti Rimac ist es, die altehrwürdige Marke Bugatti mit E-Antrieb wiederzubeleben.
E-Bikes mit digitalen Diensten
Die nun von Storck und Porsche Digital aus der Taufe gehobene Fahrrad-Marke Cyklær kombiniert laut Angaben aus Ludwigsburg »einen zeitlos designten Karbon-Rahmen, hochwertige Komponenten und integrierte Sensoren, beispielsweise eine Front- und Rückkamera«. Dazu Storck Bicycle-Gründer und -Geschäftsführer Markus Storck: »Mit Cyklær haben wir in enger Zusammenarbeit ein E-Bike entwickelt, das die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt und optisch überzeugt. Es ist sportlich und leicht, ermöglicht dank des E-Antriebs aber zugleich die komfortable Fahrt in die Arbeit. Die Funktionen setzen bereits heute einen Benchmark und werden von uns gemeinsam mit den Nutzern weiterentwickelt.«
Die digitalen Dienste können über das eigene Smartphone und der darauf installierten Cyklær-App genutzt werden. So ermöglicht die Rückkamera die Funktion eines digitalen Rückspiegels und erhöht die Sicherheit des Fahrers. Zudem stehen Services wie Navigation, Videoaufnahmen und Ortungsdienste zur Verfügung. Dank des induktiven Lade-Pads am Lenker bleibt das Smartphone während der Fahrt online. Über sogenannte »Over-the-Air«-Updates werden die Funktionen stetig aktualisiert und erweitert. Das Besondere: Nutzer können mitbestimmen, welche neuen digitalen Services zur Verfügung stehen sollen.
»Das Cyklær-Fahrrad ist unser erster Schritt in einen vielversprechenden und schnell wachsenden Markt; wir werden künftig weitere digitale Angebote rund um das Fahrrad-Erlebnis anbieten und zu einer Plattform zusammenführen. Unser Ziel ist es, das Radfahren insgesamt vernetzter, sicherer und komfortabler zu gestalten«, erklärt der Leiter Customer Innovation der Porsche Digital Florian Rothfuss.
Weitere Informationen über www.cyklaer.de sowie live auf der Eurobike 2021.

Text: Jo Beckendorff/Porsche Digital, Foto: Porsche Digital

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten