Warenwirtschaft: E-Vendo bietet neue Einstiegsversion Bike-Flex

11.02.2021

Der Berliner Softwareanbieter E-Vendo will Fahrradhändlern den Einstieg in das Thema Warenwirtschaft erleichtern und kommt mit seiner neuen Software-Version E-Vendo Bike Flex auf den Markt, über die auch online per Click and Collect verkauft werden kann. Ebenfalls neu ist hier das Preismodell, denn abgerechnet wird nach Anzahl der Transaktionen.

Bei der Entwicklung der neuen Software, die die Kasse zum zentralen Punkt hat, sind die Planer von den täglich anfallenden Aufgaben eines Fahrradhändlers ausgegangen mit Schwerpunkt auf stationären Verkauf und Werkstatt.
»Durch zahlreiche intensive Gespräche mit Händlern haben wir die Bedienung der E-Vendo Bike Flex Warenwirtschaft vereinfacht und noch gezielter auf die Workflows von kleinen und mittleren Fahrradhändlern abgestimmt“, erklärt Frank Tonert, Vorstand der E-Vendo AG.
Es brauche keinen großen Schulungsaufwand für die Mitarbeiter, um das neue Produkt im Ladengeschäft sowie in der Werkstatt zu benutzen, so die Information aus Berlin. Auch die Systemeinrichtung betrage nur wenige Stunden. »Ein reibungsloser und schneller Systemwechsel ist damit sichergestellt und kann auch noch zu Beginn der Saison durchgeführt werden«, so Frank Tonert.

Neues Preismodell

Einfach soll nicht nur die neue Software, sondern auch das Berechnen der Kosten sein. Sie sollen auf Basis von Transaktionen erfolgen. Würde eine Transaktion getätigt, zum Beispiel eine Kassenbon gedruckt, werde ein niedriger Cent-Betrag fällig. Der Händler lade sein Guthaben selbst auf und habe so volle Kostenkontrolle. »Der Händler zahlt, was er auch wirklich verbraucht. Macht er weniger Umsatz, reduzieren sich auch die Kosten. So können umsatzschwächere Wintermonate oder auch außergewöhnliche Ereignisse wie Lockdowns finanziell besser abgefedert werden«, betont Frank Tonert.

Click and Collect

Verkaufen auch in Zeiten geschlossener Geschäfte ist mit E-Vendo Bike Flex über Click and Collect ebenfalls möglich, denn die Teilnahme am lokalen Online-Marktplatz Velocollect ist inklusive. Für den Händler würde dies fast keinen Aufwand bedeuten, weiß der Softwarespezialist. Sie könnten ihre Produkte schnell mit aktuellen Verfügbarkeiten und eigenen Preisen auf Velocollect präsentieren und dort per Click and Collect verkaufen. E-Vendo übernimmt dabei für alle Händler die Aufbereitung der Produktdaten sowie die Synchronisation von Preisen und Beständen. Zum Start könne auch die Online-Zahlungsabwicklung direkt über die Plattform laufen. Zur kontaktlosen Abholung müsse der Händler nur noch die verkaufte Ware bereit legen.
Die Version sei ab sofort verfügbar und ein Wechsel auf eine höhere E-Vendo Version (mit anderem Abrechnungsmodell) jederzeit möglich, versichert der Anbieter.
Weitere Informationen unter https://www.e-vendo.de/fachhandel/fahrrad/bike-flex/

 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten