WBIA debütiert mit erstem Global Market Report

25.11.2022
 WBIA debütiert mit erstem Global Market Report.

Wie bereits in unserer Meldung über die virtuelle Generalversammlung der World Industry Bicycle Association (WBIA) – dem Dachverband von weltweit sieben Landes- bzw. Regionen-Industrieverbänden – erwähnt, wird in diesem Jahr der allererste WBIA Global Market Report erscheinen. Jetzt ist es so weit: Das 88-seitige Werk liegt vor und wird den Mitgliedern alle WBIA-Verbände bei Interesse zur Verfügung gestellt.

Nachgefragt bei WBIA, wird dieser Premiumreport allerdings nicht an Dritte verkauft. Mit der Veröffentlichung des WBIA Global Market Report 2022 mit Daten aus dem Jahr 2021 plant der WBIA bereits die nächstjährige Ausgabe des Berichts - und wird hart daran arbeiten, noch mehr Daten zu liefern. Verbände, die noch keine WBIA-Mitglieder sind, werden ermutigt, dem WBIA beizutreten.
»Der globale Marktbericht wird ein hervorragendes Instrument für die Fachleute der Fahrradindustrie in aller Welt sein. Wir haben viel darüber nachgedacht, und ich bin froh, dass der WBIA beschlossen hat, ein solch anspruchsvolles, aber wertvolles Projekt zu starten«, erklärt WBIA-Präsident Erhard Büchel.
Der WBIA Global Market Report 2022 enthält detaillierte 2021er-Daten über die Entwicklungen in der weltweiten Fahrradindustrie. Die Informationen für den Bericht wurden von den WBIA-Mitgliedern und darüber hinaus (wo es kein WBIA-Mitglied gibt) von Experten geliefert. Sie beruhen sowohl auf zusammengetragene Informationen als auch Schätzungen. In mehreren Fällen wurden die Daten durch Import- und Export-Informationen der öffentlichen Behörden ergänzt.
Hier eine kurze Zusammenfassung: Laut Report lag der weltweite Fahrradabsatz 2021 bei 96 Millionen Einheiten. Dabei wird der boomende Pedelec-Absatz auf 9,7 Millionen Einheiten geschätzt. Nicht enthalten in dieser Zahl sind die geschätzten 30 Millionen E-Bikes mit Gasgriff (die vor allem in China surren).
Bei Fragen zum WBIA Global Market Report 2022 wenden Sie sich bitte an CONEBI Project and Policy Officer Jana Hrčková (E-Mail: [email protected]).

Text: Jo Beckendorff/WBIA

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten