ZIV unterstützt #BIKEYGEES e.V. mit Geldspende

24.12.2021
ZIV-Chef Bernd Storck bei der Scheckübergabe an Annette Krüger.

Mit seiner jährlichen Charity-Aktion unterstützt der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) Projekte, die rund um das Thema Radfahren konkret helfen, das Leben von Menschen zu verbessern. Die im September 2015 in Berlin gegründete #BIKEYGEES-Initiative erfüllt dies laut Verbandsangabe »mit seiner engagierten Arbeit in einem sehr wichtigen Bereich«. Im Rahmen eines Treffens überreichte ZIV-Geschäftsführer Burkhard Stork einen symbolischen Scheck über die Summe von 2500 Euro. Dieser Scheck wurde stellvertretend von #BIKEYGEES e.V.-Mitbegründerin Annette Krüger entgegengenommen.

Die #BIKEYGEES-Initiative wurde als kleines Empowerment-Projekt ins Leben gerufen. Mittlerweile ist daraus ein gemeinnütziger Bildungs- und Integrationsverein entstanden.
#BIKEYGEES bietet Radfahr-Unterricht für geflüchtete Frauen und Mädchen an. Hierzu zählt nicht nur das praktische Radfahr-Training, sondern auch mehrsprachiger Verkehrsunterricht und Radreparatur-Grundlagen.
»Fahrradfahren ist ein grundlegender Baustein der (Zurück-)Erlangung individueller Mobilität der nach Berlin gekommenen geflüchteten Menschen«, heißt es aus der ZIV-Zentrale, »besonders Frauen benötigen hierbei Unterstützung. Viele Wege werden zu Fuß gemacht. Sie fühlen sich in ihren Unterkünften isoliert. Da bietet das Fahrradfahren eine naheliegende Lösung, das neue Lebensumfeld zu erkunden. #BIKEYGEES möchte die Perspektiven und die Hoffnung derer bestärken, die durch den Verlust ihrer Heimat eigene Handlungsräume verloren haben und dabei helfen, ein Stück Freiheit zurückzuerlangen«.
Mehr Info zur #BIKEYGEES-Initiative über www.bikeygees.org

Text: Jo Beckendorff/ZIV, Foto: ZIV
 

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten