Zurich: Nachhaltigkeitsoffensive neu mit Dienstrad-Leasing

06.10.2020
Neben E-Stepscooter-Leihflotte ab sofort auch Fahrrad-Leasing.

Ab sofort bietet die Zurich Gruppe Deutschland als Teil der weltweit tätigen Zurich Insurance Group ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, ein Fahrrad über den Arbeitgeber zu leasen. Das Leasing-Angebot wurde im Rahmen der aktuellen Nachhaltigkeitsinitiative #ZurichGreenWeek vorgestellt.

In der »Zurich Green Week« präsentieren Mitarbeitende ihren Kollegen an den Zurich-Hauptstandorten Köln und Frankfurt, in welchen Facetten sich Nachhaltigkeit schon heute bei ihrem Arbeitgeber zeigt und auf welche Trends künftig noch stärker fokussiert werden soll. »Das Themenspektrum reicht von Mobilität und Investmentmöglichkeiten über die Zukunft des Arbeitens bis hin zu sozialem Engagement – alles unter dem Aspekt von Nachhaltigkeit – und unter strenger Beachtung der Corona-Richtlinien«, heißt es bei der Zurich Gruppe. Um sich auch selbst bei der Arbeit und im privaten Leben umweltfreundlicher zu verhalten, erhalten die Arbeitnehmer nicht nur Informationen, sondern auch praktische Anregungen. So ist die Zurich Green Week auch ein ideales Umfeld, alternative Transportlösungen wie das Dienstrad vorzustellen und andere innovative Ideen gemeinsam weiterzudenken.
Erster Mobilitätsschritt: eigene E-Stepscooter-Flotte zur Ausleihe
Nachdem der Versicherer seinen Mitarbeitern schon seit Mitte letzten Jahres tagsüber an seinen Standorten Köln und Frankfurt a.M. eine eigene kleine E-Stepscooter-Flotte zur Ausleihe zur Verfügung stellt, wird die eingeläutete Nachhaltigkeitsoffensive der Kölner Versicherungsgruppe nun mit der Einführung eines Fahrradangebots ausgeweitet. Somit wolle man »nachhaltige Mobilitätsalternativen stärker in den Fokus rücken und einen gezielten Beitrag zur Mitarbeiter-Gesundheit leisten«.
Weitere Transportalternative Fahrrad und E-Bike
Um für weitere Verkehrs- und Abgas-Entlastung zu sorgen, dürfen die Zurich-Mitarbeitenden das Dienstrad nicht nur auf dem Weg zur Arbeit, sondern auch privat im Alltag nutzen.
Bei der Auswahl des gewünschten Dienstfahrrads steht den Zurich-Mitarbeitenden jeder in Deutschland gemeldete Fahrradhändler zur Verfügung. Das Angebot umfasst sowohl herkömmliche Fahrräder als auch E-Bikes. Alle Hersteller und Marken seien möglich.
Außerdem würde das Leasing-Modell bei den Mitarbeitenden für Kostenersparnisse sorgen: »Im Rahmen des Klimapakets wurde im vergangenen Herbst die 0,25 Prozent-Regelung zur Besteuerung von E-Dienstwagen (auch S-Pedelecs) beschlossen.« Seit 1. Januar 2020 gilt diese Regel ebenso für Fahrräder und E-Bikes. Heißt, dass Mitarbeitende gegenüber dem herkömmlichen Kauf deutlich sparen.
Auch Zurichs Autoflotte soll »grün« werden
Wie ernst es die Zurich Gruppe mit ihrer eingeläuteten Nachhaltigkeitsoffensive meint, belegt auch die Ankündigung, die eigene Auto-Flotte grüner werden zu lassen. Dabei setzt Zurich als Vorreiter im E-Mobilschutz unter anderem auf Elektromobilität: »Ziel ist es, die Flotte des Schaden-Außendienstes bis 2025 zur Hälfte zu elektrifizieren und somit die Emissionen um 50 Prozent zu senken.« Bereits 2019 startete die Umsetzung der »grünen Flotte« im Schaden-Außendienst. Dort wurden Fahrzeuge mit Benzin-betriebenen Motoren bereits durch Plug-in Hybrid-Autos ersetzt.

Text: Jo Beckendorff/Zurich Gruppe, Foto: Zurich Gruppe

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten