Zweirad-Klassen 50 und 125ccm profitieren vom Mobilitätstrend

25.11.2022
Zweirad-Klassen 50 und 125ccm profitieren vom Mobilitätstrend.

Wie der Industrie-Verband Motorrad Deutschland e.V. IVM in seinem Online-Performance Newsletter (Ausgabe 11/2022) berichtet, ist die 125ccm-Klasse seit Einführung der prüfungslosen PKW-Führerschein-Erweiterung B196 von starkem Wachstum geprägt. Sowohl 125er-Motorroller als auch -Motorräder sowie die bis 45 km/h schnelle Kleinkraft-Klasse 50ccm erfreuen sich großer Beliebtheit. Das drückt sich auch in den bisherigen Zulassungszahlen des laufenden Jahres aus.

Laut IVM wurden im Zeitraum Januar bis Oktober 2022 insgesamt 65.420 motorisierte Zweiräder der 125er-Klasse – aufgeteilt in 32.992 Leichtkraft-Motorroller und 32.428 Leichtkraft-Motorräder - zugelassen. Somit rangieren die Leichtkraft-Roller mit einem Anteil von 50,4 Prozent nur ganz knapp vor den Leichtkraft-Motorrädern (49,6 Prozent). Wobei die Roller im Vergleich zu den ersten zehn Monaten des Vorjahres mit einem zweistelligen Plus von 19,4 Prozent kräftig hochschalten konnten. Bei den 125er-Motorrädern war es lediglich ein Plus von 1,7 Prozent.
Um den Rückenwind der 125er-Klasse weiter bestens zu nutzen, hat der IVM in Kooperation mit dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und dem Institut für Zweiradsicherheit (ifz) »für alle Neueinsteiger in die Zweiradmobilität« die Broschüre »125er Mobilität« herausgegeben. Die kann unter diesem Link heruntergeladen werden.
Für den sicheren Umgang mit 125-ern-Rollern und -Motorädern verweist der IVM auch noch einmal auf seine Broschüre »Young & Safe«. Die liegt unter diesem Link zum Download bereit.
Neben der 125ccm-Klasse entwickelte sich laut IVM übrigens auch die Kleinkraft-Klasse 50ccm sehr positiv. Bis Oktober 2022 wurde 27.435 Einheiten zugelassen. Verglichen mit 01-10/2021 ist das ein Plus von 26,8 Prozent. Der Verband führt das auf die bundesweite Ausweitung der Fahrerlaubnis »AM mit 15« (Volksmund »Roller-Führerschein« = Mindestalter 15 Jahre, 50 ccm, max. 45 km/h) zurück.

Text: Jo Beckendorff/IVM, Abb.: IVM

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten