Zweiradmechatroniker-Azubis starten bei Sram in Schweinfurt

09.08.2022
Steffen Fuchs mit den neuen Azubis Mathis Köbke und Thomas Friedl.
Steffen Fuchs mit den neuen Azubis Mathis Köbke (l.) und Thomas Friedl.

Mit der Ausbildung zum Zweiradmechatroniker (Fachrichtung Fahrradtechnik)  haben Mathis Köbke und Thomas Friedl beim Sram Technical Support (STS) in Schweinfurt  begonnen. Wie Sram mitteilt, sind beide begeisterte Radfahrer und ziehen aus der Münchner Voralpenregion nach Schweinfurt. Das unterstreiche den Stellenwert, den die Region in der Fahrradbranche aufgebaut habe, heißt es weiter.

Sram sehe die Ausbildung als Grundlage für eine langjährige Partnerschaft. Viele Mitarbeitende werden und wurden selbst ausgebildet. So soll dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden. »Mit unserem wachsenden Ausbildungsangebot bei Sram Deutschland setzen wir ein klares Zeichen in der Region: Wir nehmen das Thema Ausbildung ernst und stehen zu unserer Verantwortung für die Wirtschaftsregion Schweinfurt«, sagt Marcus Schneider, Geschäftsführer der Sram Deutschland GmbH.
Die beiden neuen Auszubildenden durchlaufen unterschiedliche Abteilungen und lernen die komplette Sram-Produktrange (Sram, RockShox, Zipp, Quarq, Truvativ, Time, Hammerhead) im Detail kennen. Neben dem Schwerpunkt im Werkstattbereich stehen Stationen wie das Testlabor und der Musterbau auf dem Programm. Außerdem bekommen die Auszubildenen einen Einblick in die Marketing-Abteilung und unterstützen diese bei Events und Radsportrennen.
»Wir sind außerordentlich glücklich, dass wir in Mathis und Thomas zwei engagierte, junge Mitarbeiter gefunden haben, die mit großem Zweiradinteresse und ihren bisherigen Erfahrungen perfekt in unser Team passen«, sagt Steffen Fuchs, SRAM Technical Support Manager.

vz/Fotos: Sram

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten